Registriere dich kostenlos, um Fragen stellen zu können und vieles mehr!

Aktuelle Zeit: Do 26. Apr 2018, 23:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 9 von 11 [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2013, 09:49 
Munzee-Fanatiker
Munzee-Fanatiker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Aug 2012, 14:39
Beiträge: 1482
Danke gegeben: 601 mal
Danke bekommen: 1240 mal
Das kann man doch faken, allerdings nicht mit TÜV, sondern mit MÜV (MunzeeÜberwachungsVerein) ;)



_________________
Bild

Munzees mit Templates erstellen und Webseite erweitern: http://www.clan.cologne
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2013, 23:24 
Munzee-Experte
Munzee-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:06
Beiträge: 370
Danke gegeben: 37 mal
Danke bekommen: 160 mal
Wenn einer wirklich krasse Munzees macht, dann Max!
http://www.facebook.com/photo.php?v=117268128462291&set=vb.220021688129192&type=2&theater

Jedenfalls könnte er ;-) Parallelen sind ja vorhanden.



_________________
http://www.munzee.com/m/2er/4742/7ND0U4/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: So 17. Mär 2013, 06:31 
Munzee-Fanatiker
Munzee-Fanatiker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2011, 23:15
Beiträge: 1528
Danke gegeben: 474 mal
Danke bekommen: 715 mal
2er hat geschrieben:
Wenn einer wirklich krasse Munzees macht, dann Max!
http://www.facebook.com/photo.php?v=117268128462291&set=vb.220021688129192&type=2&theater

Jedenfalls könnte er ;-) Parallelen sind ja vorhanden.


Link führt zu Inhalt nicht verfügbar, leider.
Postet doch das Bild direkt.



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: So 17. Mär 2013, 08:02 
Munzee-Hunter
Munzee-Hunter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 15:58
Beiträge: 55
Wohnort: Baden bei Wien
Danke gegeben: 12 mal
Danke bekommen: 26 mal
Ist ein Facebookvideo. Da geht das nicht so mit Direktposten.

http://www.youtube.com/watch?v=uCwBHtPXjME
^^ Dasselbe Video auf Youtube.

lG.
Mike!



_________________
Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 16:19 
Munzee-Profi
Munzee-Profi
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2013, 14:21
Beiträge: 225
Danke gegeben: 112 mal
Danke bekommen: 93 mal
Nach meinem London Urlaub und den vielen vielen magnetischen Munzees dort, möchte ich genau dieses Thema einmal hier ansprechen.
Ich sehe einen riesigen Vorteil in magnetischen Munzees, undzwar können sie an sehr unauffälligen Stellen platziert werden, bzw. sehr gut versteckt werden. So lange es ein magnetischer Untergrund ist, und man mit der Hand ran kommt, sind einem beim Verstecken keine Grenzen gesetzt. Vorallem muss man nicht darauf achten, dass der Munzee an seiner Position auch zu scannen ist, denn er kann ja einfach abgenommen, eingescannt und wieder zurück getan werden. So kann der Munzee dann auch in der Stadt die nächste "Abknibbel-Aktion" der Stadtreinigung überstehen.

Als Beispiel habe ich mal einen MysteryMunzee vom HydePark fotografiert. Dieser wurde einfach an die Unterseite des Zaunes (ca. 5cm über dem Boden) geheftet (siehe Bild) und war somit für Muggles praktisch unsichtbar. Die anderen beiden Bilder zeigen, wie der Magnet am Munzee befestigt wurde. Ich persönlich finde aber die Variante "Duct tape + viel hilft viel" nicht so prikelnd ;).

Nun interessieren mich eure Vorschläge und Ideen, wie man selber einfach und kostengünstig magnetische (normale) Munzees herstellen kann.
Eine Variante wären kleine Neodym-Magnete, die es z.B. rund in der Größe 5mmØx1mm gibt, mit dem ausgedruckten Munzee zusammen einzulaminieren. Die Frage wäre aber, ob das Laminiergerät mit 1mm+Foliendicke zurecht kommt.
Da ich aber nicht der große Freund von laminieren bin (benutze sonst die Herma Folie), bin ich auf andere Vorschläge gespannt.

Ich würde nämlich auch hier in Deutschland die magnetischen Munzees gerne mehr verbreiten, da sie in meinen Augen den oben beschriebenen großen Vorteil des Versteckens haben.

PS.: der gepostete Mystery ist KEIN locationless :lol:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Rückseite
MagnetischerMunzee_London(3).jpg
MagnetischerMunzee_London(3).jpg [ 390.78 KiB | 3186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Vorderseite
MagnetischerMunzee_London(2).jpg
MagnetischerMunzee_London(2).jpg [ 343.05 KiB | 3186-mal betrachtet ]
Dateikommentar: sehr gutes Versteck des magnetischen Munzees
MagnetischerMunzee_London(1).jpg
MagnetischerMunzee_London(1).jpg [ 367.72 KiB | 3186-mal betrachtet ]

_________________
viele Grüße!
Bild Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 16:42 
Munzee-Fanatiker
Munzee-Fanatiker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Okt 2011, 08:27
Beiträge: 2419
Wohnort: Chemnitz
Danke gegeben: 1093 mal
Danke bekommen: 1474 mal
Ich hab hier nen Laminator von Aldi mit ABS :lol: und der hat damit keine Probleme. Das ABS steht wohl dafür, dass eine der Walzen etwas federnd gelagert ist.
Auf Facebook hab ich auch schon oft gelesen, dann Magnetfolie verwendet wird, die zugeschnitten werden kann. Dann einfach nen Herma-Munzee auf die Rückseite und fertig. Der Untergrund sollte für diese Variante, meiner Meinung nach, unbedingt glatt sein, denn die Magnetfolie die ich kenne, ist in der Haftkraft nicht wirklich mit den Neodyms zu vergleichen.



_________________
viele Grüße!
da-fi.de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 16:51 
Munzee-Experte
Munzee-Experte
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:06
Beiträge: 370
Danke gegeben: 37 mal
Danke bekommen: 160 mal
Magnetfolie krümmt sich nach einiger Zeit und die Haftkraft wird grenzwertig.
Habe auch schon Munzees gehabt, die einfach mit 4 Micro-Neodyms angepinnt waren :roll: wohl eher Massenuntauglich.
Da werden aber die auf den Plan gerufen und werden meckern, die nicht suchen wollen!
Außerdem suchst Du den Munzee ggf. selbst, weil der mit Sicherheit wandert.
Es ist für den Suchenden wirklich unmöglich zumutbar, den auch wieder da hin zu pappen, wo man den her geholt hat. Kannste glauben! :D



_________________
http://www.munzee.com/m/2er/4742/7ND0U4/
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 17:00 
Munzee-Fanatiker
Munzee-Fanatiker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Okt 2011, 08:27
Beiträge: 2419
Wohnort: Chemnitz
Danke gegeben: 1093 mal
Danke bekommen: 1474 mal
2er hat geschrieben:
Da werden aber die auf den Plan gerufen und werden meckern, die nicht suchen wollen!
Außerdem suchst Du den Munzee ggf. selbst, weil der mit Sicherheit wandert.


Das muss ich leider beides so bestätigen :?



_________________
viele Grüße!
da-fi.de
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 17:01 
Munzee-Profi
Munzee-Profi
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2013, 14:21
Beiträge: 225
Danke gegeben: 112 mal
Danke bekommen: 93 mal
2er hat geschrieben:
Magnetfolie krümmt sich nach einiger Zeit und die Haftkraft wird grenzwertig.
Habe auch schon Munzees gehabt, die einfach mit 4 Micro-Neodyms angepinnt waren :roll: wohl eher Massenuntauglich.

Meinen SpiegelMunzee habe ich genau nach der Methode mit 4 kleinen Neodym Magneten befestigt, aber da musste ich auch wieder laminieren. Und von der Magnetfolie halte ich genau aus dem Grund der geringen Haftkraft auch nicht so viel.

2er hat geschrieben:
Da werden aber die auf den Plan gerufen und werden meckern, die nicht suchen wollen!

Dann muss man eben genau genug beschreiben. Ich kann zumindest sagen, dass ich bei den magnetischen in London meistens beim ersten "unter den Zaun" oder "in die kleine Spalte hinter dem Kasten" Greifen fündig geworden bin und weniger Zeit verbraucht habe zum finden, als bei so manchen normalen hier... :roll:

Das die Munzees so natürlich wandern können ist klar, aber auch hier habe ich zumindest in London gute Erfahrungen gemacht, da sie fast immer an genau der beschriebenen Stelle waren. Keine Ahnung allerdings, ob das hier in Deutschland auch so funktioniert ;)



_________________
viele Grüße!
Bild Bild
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Über das Tarnen und Täuschen von Munzees
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 22:28 
Munzee-Profi
Munzee-Profi
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Dez 2011, 10:25
Beiträge: 229
Danke gegeben: 138 mal
Danke bekommen: 135 mal
2er hat geschrieben:
Es ist für den Suchenden wirklich unmöglich zumutbar, den auch wieder da hin zu pappen, wo man den her geholt hat. Kannste glauben! :D


Wäre vielleicht (zweiteiliges) Klettband statt Magnet eine Alternativ-Lösung ? Das wandert dann wohl gar nicht.


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 9 von 11 [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: